Machart

Greve Maßschuhe werden nach einer Tradition hergestellt, die ihren Ursprung 1898 fand. Die Essenz dieser Tradition ist das Streben nach einem perfekt passenden, lang haltenden Schuh mit einer Ausstrahlung, die eine Augenweide ist. Dies kann man ausschließlich durch intensive Handarbeit und Blick fürs Detail erreichen. Deshalb werden unsere Fachleute von uns selbst nach der Greve-Tradition ausgebildet. 

Bei Greve verwenden wir drei verschiedene Macharten: Goodyear, Blake und Mocassin.

 

Goodyear

Charles Goodyear war der Erfinder des vulkanisierten Gummis. Sein Sohn erfand eine Maschine, mit der randgenähte Schuhe hergestellt werden konnten. Bei dieser Goodyear-Weise wird der Schuh ab der Innensohle aufgebaut. Das Leder, das sich über den Füßen befindet (Oberleder), wird mit einem Lederstreifen auf die Leiste gespannt. Das ist der Rand, an dem die Laufsohle befestigt wird. An die Unterseite dieses Lederstreifens wird auch die Innensohle genäht. Die Fläche zwischen der Innensohle, dem genähten Rand und der Laufsohle füllen wir mit gemahlenem Kork auf, in dem der Fuß sein eigenes Fußbett formt.

 

Blake

Bei der Blake-Machart wird das Oberleder umgeschlagen und an der Unterseite der Innensohle festgeleimt (gezwickt). Danach bringen wir eine Zwischensohle an, die wir durch die Innensohle und das umgezwickte Oberleder festnähen. Auch als Übernähen bekannt. Danach wird die Laufsohle auf die Zwischensohle geleimt. Ab dem visuellen Rand, der entsteht, indem die Zwischensohle und Laufsohle breiter als der Oberschuh gelassen werden, wird eine zweite Steppnaht in einer Nut in der Laufsohle gelegt (eingearbeitet).

 

Mocassin

Mocassin-Schuhe werden von unten nach oben aufgezwickt. Hierdurch läuft das Oberleder ganz unter einen Schuh und wir steppen das Oberleder direkt an der Sohle fest. Selbstverständlich wird auch das Obermaterial des Mocassins ganz von Hand vernäht.